Matjes

Matjes

Man mag über Holländer denken was man will. Ich bin gern dort. Nicht wegen der Tulpenblüte, sondern wegen der jungen, mild gesalzenen Matjesheringe, die in Holland mit einer Eleganz verzehrt werden, von der selbst Pinguine bei der Aufzucht ihrer Jungen lernen können. Gibt es schöneres, als einer Holländerin dabei zuzusehen, wenn sie mit zurückgebeugtem Kopf und charmantem Lächeln einen Fisch in den Mund gleiten lässt?

Platz 2 der Matjes-Hitliste gebührt Hamburg. Eine tolle Stadt, weltoffen und mit einem Hafen, der nie schläft. Auch Hamburger essen Matjesheringe voller Hingabe, allerdings weniger körperbetont als die Holländer.

Selbst im Schwabenland gibt es die "Matjes nach Seemannsart". Erfreulich selten mit Teigwaren. Kartoffeln sollten es schon sein, und gespült wird mit kühlem Pils und nicht mit Trollinger. Aquavit, Korn und Obstler sind erlaubt, müssen aber nicht sein - Schnaps begünstigst weder die Fettverbrennung noch andere Verdauungsvorgänge.
Schnaps spart allenfalls Benzin wegen Verlust des Führerscheins.

Auch beim Verzehr von Matjesheringen wären die Träger von Teleskop-Prothesen die Dummen, gäbe es nicht Hubertus Justus vom Lämmerbuckel, ein genialer Erfinder, Freund aller Zahngeschädigten und ein Mann mit bemerkenswerten analytischen Fähigkeiten. Vorher lesen Sie die Hinweise eines Restaurants an Teleskop-Prothesenträger vor dem Verzehr von Matjesheringen -
Sie sind zynisch und menschenverachtend.

Liebe Gäste unseres Fischrestaurants

Chefkoch Eckbert und sein Team heißen Sie herzlich willkommen.
Neben der Speisekarte finden Sie auf unseren Tischen auch Hinweise für die Träger von Teleskop-Zahnprothesen. Bedauerliche Zwischenfälle in der Vergangenheit haben uns hierzu veranlasst, weil wir meinen, auch diese Menschen haben ein Anrecht auf den störungsfreien Verzehr von Matjes nach Seemannsart, einer Spezialität unseres Hauses. Wir bitten um Verständnis und wünschen einen guten Appetit.

An die Träger von Teleskop-Zahnprothesen!

■ Den ständig zunehmenden Druck auf die überkronten Pfeiler müssen Sie bitte
    aushalten. Denken Sie dabei an etwas schönes.
■ Nach dem Essen heben Sie die Prothese leicht an. Außer sie klemmt.
■ Positionieren Sie die Prothese in dieser Stellung mit der Zunge.
■ Unterspülen Sie die Prothese im Mund. Bei Matjes am besten mit Bier.
■ Drücken Sie die Prothese mit einer schnellen Bewegung nach unten. Mit etwas Glück 
    fliegen die Nahrungsreste heraus. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals.
    Er erfreut besonders japanische Tischnachbarn.
■ Sollte die Prothese dabei verkeilen, verlassen Sie das Restaurant ohne zu zahlen.
    Vorher hinterlegen Sie bitte Ihre Anschrift, damit wir Ihnen die Rechnung zuschicken 
    können.

Wie anders denkt da Hubertus Justus vom Lämmerbuckel. Seit seiner Geburt ohne Zähne kennt er weder den herzhaften Biss in einen Apfel, noch den in einen
Mac-Chicken, oder in einen Döner. Was für ein Leben, könnte man denken -
Doch der Mann ist zufrieden. Mit seiner ebenso zahnlosen Gattin Anne-Luise Freifrau von Zuffenhausen zeugte er sieben zahnlose Kinder und erlangte inzwischen Weltruf als "Dr. Zahn". Seine Konstruktionen be­geistern in allen Ländern, und selbst die englische Königin erwägt, ihn als "Sir Matjes" zu adeligen. Sehen Sie sich sein neuestes Werk genau an, das Professor Lorenzo Santos (Madrid) dieser Tage einem staunenden Publikum mit den Worten vorstellte "Rutscht der Hering in den Mund, ist er bald darauf im Schlund".

Auf dem Bild erkennen Sie 1. Zwei längenverstellbare Teleskope. 2. Eine Festkonstruktion oben. 3. Eine Variokonstruktion unten. 4. Einen Nylonfaden 5. Einen sorgfältig ausbalancierten Matjes - Dieser wurde aufgelegt, wie in feinen Häusern üblich und nicht, wie in drittklassigen Absteigen, serviert. Zudem kennen sie jetzt noch den Vorteil einer Hängebrücke. Erinnern Sie Ihren Zahnarzt daran, falls dieser zur Vergesslichkeit neigt.

Noch etwas: Während Sie sich womöglich wieder einmal den ganzen Tag über Ihren Schund im Mund geärgert haben, ist hier gerade folgendes passiert: Professor Santos verzehrt bereits seinen dritten Hering, der ihm aufgelegt wurde und hat nebenbei noch die Zeitung gelesen. Und auch das sagen Sie Ihrem Zahnarzt wenn die nächste Nachbesserung an Ihrer Teleskop-Prothese fällig ist, die er Ihnen für den Rest Ihres Lebens angedreht hat, und wofür Sie ziemlich viel Geld bezahlt haben: daß alle gesetzlichen Krankenversicherer beschwerdefrei tragbare Prothesen vorsehen.
Sonst gehen die nämlich zurück. Das wussten Sie nicht? Dann wissen Sie es jetzt!

* / *

Seite drucken

Webseite weiterempfehlen: