Übergangslösung

Übergangslösungen

Falls weder Ihre erste noch Ihre zweite Teleskop-Prothese beschwerdefrei getragen werden konnte und Ihr Zahnarzt meinte, er sei mit seinem Latein am Ende, muss nach anderen Maßnahmen gesucht und eine Übergangslösung gefunden werden. In diesem Falle handelt es sich bei dem Wort Übergangslösung um den zeitlichen Abstand zwischen Ereignissen, von denen die einen unerfreulich waren und die anderen eventuell auch nichts taugen. Eine weitere Übergangslösung sehen Sie hier - Ein Grenzübergang zwischen Deutschland und der Schweiz, wo man sich ebenso wohl fühlt wie das Geld. Dort wäre es auch heute noch beschaulich, gäbe es nicht Teleskop-Prothesen vom Typ "Mammut" - auch als Bombay IV bekannt. Schweizer Grenzbeamte mögen keine Irritationen, auch keine wegen Zahnprothesen. Gleichwohl beginnt man derzeit damit, sich dafür zu interessieren - Zunächst diskret, weil die Gesetzgebung in Verbindung mit kantonalem Recht gewisse Fragen im Grenzverkehr untersagt, auch die: Warum sieht Ihre Fresse so aus, und wozu passt der Schlüssel? Erkundigen Sie sich deshalb vor Ihrem nächsten Grenzübergang in Richtung Genf oder Zürich rechtzeitig über die Situation. Dann besuchen Sie Ihren Zahnarzt. Sagen Sie ihm, Ihre Teleskop-Prothese würde klemmen, weshalb Sie dringend eine Übergangslösung benötigten. Eine für die Schweiz. Sollte er nicht verstehen, was Sie damit meinen, zeigen Sie ihm das Bild.

* / *

Seite drucken

Webseite weiterempfehlen: